Knall bei Servette! 2 Spieler weg!

Vor der Winterpause hat es noch einen riesen Knall gegeben bei Servette. Sebastien Wüthrich wurde freigestellt, da die Verlängerungsgespräche gescheitert sind. Warum diese gescheitert sind entzieht sich unserer Kenntnis (Finanzen? Dauer? etc). Gemäss der Presse Blick, Le Matin (Artikel von Daniel Visentini) ist es am Finanziellen gescheitert und er sei ab sofort nicht mehr bei der 1. Mannschaft. Doch dies wurde bereits beim letzten Spiel der Vorrunde wiederlegt, Alain Geiger hat ihn in der Startformation gebracht, dann zwar ausgewechselt (war nicht das beste Spiel von Wüthrich, ob sich der Knatsch auch da ausgewirkt hat?). Servette liess verlauten, man habe mitgeteilt, dass Wüthrich nicht mehr mit der 1. Mannschaft trainieren werde und auch nicht ins Trainingslager reist aber diese Massnahme gelte erst ab dem 1. Januar 2020. Wüthrichs Vertrag läuft im Juni aus (wäre dann Ablösefrei). Die Frage stellt sich nun, ob er noch in der Winterpause Servette verlässt etc. – WIR werden es sehen….

***
Mychell Chagas ist auch per SOFORT weg bei Servette – Alain Geiger setzt nicht mehr auf ihn und wurde auch nicht mehr aufgeboten in den letzten Spielen, so kam es zur Vertragsauflösung mit Servette – es wurde da eine Einigung erzielt die für beide stimmen soll. Chagas Vertrag läuft wie der von Wüthrich im Juni 2020 aus und auch er ist Ablösefrei zu haben. Für den Verfasser des Beitrages unverständlich, war es doch Chagas, der massgeblich am Erfolg von Servette’s Aufstieg beteiligt war.