Winterpausenprogramm von Servette * Aktualisiert 13.01.2020

Es sind noch 3 Runden zu spielen, dann kommen die wohlverdienten Weihnachts- Neujahrsferien für die Kicker von Servette, doch bereits am 2. Januar trifft man sich wieder um die Medizinischen Checks zu erledigen und am 3. Januar fliegt Servette ins Wintertrainingslager um sich optimal auf die Rückrunde vorzubereiten.
Wiederum geht man in den Browns Sport Club in Vilamoura an der Algarve in Portugal. Einige Trainingsspiele wurden auch bereits fixiert, bevor man am 12. Januar den Rückflug in die Schweiz antritt.

07.01.2020 Servette FC – SBV Vitesse Arnhem (NL- Eredivisie)  2:0 (1:0)  KYEI, STEVANOVIC
08.01.2020 Servette FC – RKC Waalwijk (NL-Eredivisie) 1:0 (0:0) STEVANOVIC
10.01.2020 Servette FC – VfL Wolfsburg (D-1. Bundesliga) 2:1 (0:0) 2x KYEI
11.01.2020  Servette FC – FC Seoul (Süd-Korea / K-League) 2:1 (2:1) 2x ROULLIER
18.01.2020 Servette FC – FC Stade-Lausanne-Ouchy 15.00h / Stade Municipal de Vernier


Didier Fischer tritt als Servette FC per 31.12.19 zurück – Nachfolger gefunden!

Der Winzer und noch amtierende Servette – Präsident Didier Fischer hatte schon zu Beginn seiner Amtszeit verlauten lassen, dass er nur die Übergangsphase bis zur wirtschaftlichen (finaniellen) und sportlichen Stabilität des Vereins als Präsident amten wird. Dieses Ziel sei nun erreicht und man will den Servette FC in Zukunft von einem Kenner des Fussballs führen lassen.
Didier Fischer wird aber nicht ganz den SFC verlassen, sondern wird weiterhin Aktiv din der Fondation 1890 tätig sein. Diese Fondation ist der Zusammenschluss der Servette Bereiche (Rugby, Eishockey, Frauenfussball und Servette FC).
Der neue ist kein unbekannter – der ehemalige Fussballer und Servette-Spieler Pascal Besnard, heute ist er Vizepräsident einer CS-Bank-Filiale.  Pascal Besnard ist übrigens nicht der Vater des ehemaligen Servettien Benjamin Besnard. (Verwandschaft besteht aber trotzdem, Benjamin ist der Neffe Pascals).
Die erklärten Ziele decken sich mit seinem Vorgänger, Servette soll in Zukunft nicht nur auf nationaler Ebene erfolgreich sein, sondern auch auf Europäischer Basis.

Der Servette-Fanclub Deutschweiz wünscht Pascal Besnard viel Erfolg und durchhaltewillen beim Erreichen der hochgesteckten Ziele und verdank die geleisteten Arbeiten und Einsätze von Didier Fischer – Merci Monsieur Fischer


Knall bei Servette! 2 Spieler weg!

Vor der Winterpause hat es noch einen riesen Knall gegeben bei Servette. Sebastien Wüthrich wurde freigestellt, da die Verlängerungsgespräche gescheitert sind. Warum diese gescheitert sind entzieht sich unserer Kenntnis (Finanzen? Dauer? etc). Gemäss der Presse Blick, Le Matin (Artikel von Daniel Visentini) ist es am Finanziellen gescheitert und er sei ab sofort nicht mehr bei der 1. Mannschaft. Doch dies wurde bereits beim letzten Spiel der Vorrunde wiederlegt, Alain Geiger hat ihn in der Startformation gebracht, dann zwar ausgewechselt (war nicht das beste Spiel von Wüthrich, ob sich der Knatsch auch da ausgewirkt hat?). Servette liess verlauten, man habe mitgeteilt, dass Wüthrich nicht mehr mit der 1. Mannschaft trainieren werde und auch nicht ins Trainingslager reist aber diese Massnahme gelte erst ab dem 1. Januar 2020. Wüthrichs Vertrag läuft im Juni aus (wäre dann Ablösefrei). Die Frage stellt sich nun, ob er noch in der Winterpause Servette verlässt etc. – WIR werden es sehen….

***
Mychell Chagas ist auch per SOFORT weg bei Servette – Alain Geiger setzt nicht mehr auf ihn und wurde auch nicht mehr aufgeboten in den letzten Spielen, so kam es zur Vertragsauflösung mit Servette – es wurde da eine Einigung erzielt die für beide stimmen soll. Chagas Vertrag läuft wie der von Wüthrich im Juni 2020 aus und auch er ist Ablösefrei zu haben. Für den Verfasser des Beitrages unverständlich, war es doch Chagas, der massgeblich am Erfolg von Servette’s Aufstieg beteiligt war.


Jung-Bin Park zu Servette

Der 25 jährige Jung-Bin Park wechselt per sofort zu Servette (er wurde bereits in den Testspielen eingesetzt damals). Der Vertragslose Park (war beim Dänischen 2. Liga Klub Viborg FF unter Vertrag). Aufgrund des vertragslosen Zustandes, konnte Servette die Lizenz für Park bereits beantragen und er steht bereits beim Spiel vom Wochenende gegen den FC Basel zur Verfügung. Ein zweiter Fall Koro Kone soll somit ausgeschlossen sein.

Der ehemalige Juniorennationalspieler wurde beim VfL Wolfsburg ausgebildet. Seine ersten Profieinsätze absolvierte Park bei der SpVgg Greuther Fürth (damals noch 1. Bundesliga). Park hat einen Vertrag bis Saisonende unterzeichnet (mit Option auf Verlängerung um 1 Jahr)

Der 25 Jährige Park wird mit der NUMMER 16 auflaufen.

FOTO: Servettefc.ch


Spieler News um resp. von Servette *Update 04.09.2019

Mit Quentin Vieira hat Servette einen weiteren Spieler aus der Schmiede von Olympique Lyonnais verpflichtet. Die Vertragslaufzeit wurde auf 2 Jahre festgelegt – ABER er wird vorerst nicht mit den Grenats auflaufen sondern wird direkt an den Promotion – League Klub ETOILE CAROUGE ausgeliehen wo er auf diverse Ex- Servettiens trifft.
****
Christopher Mfuyi verlässt Servette und wechselt zu Stade Lausanne in die Challenge League. Für Mfuyi gibt es keine Zukunft mehr bei Servette.
*****
Alexis Antunes verlässt Servette ebenfalls und findet sich beim Challenge League Vertreter CHIASSO wieder – er wird von Servette an Chiasso ausgeliehen, Antunes hat noch einen Vertrag bei den Genfern bis 2022
*****


Servette hat den „Knipser“ gefunden…

Grejohn Kyei ist der lange gesuchte Stürmer (Mittelfeld-Sturm) – Er ist 34 Jahre alt und 1.87m gross und 84 Kilo schwer – Kyei stösst vom Französischen 1. Ligisten Stade de Reims zu Servette – sein Debut in der Französischen Liga hat er mit 19 bei der OGC Nice gegeben.Grejohn Kyei war letzte Saison an den RC Lens ausgeliehen.

Servette hat einen Vertrag über 3 Saisons abgeschlossen und wird mit der Nummer 25 auflaufen.

Bild: Servettefc.ch

 


Neuzuzug und eine Verlängerung

Unsere Nummer 27 -Alexis Antunes verlängert bei Servette bis zum 2022.

Rayan Souici (Siehe Foto) stösst zum Servette FC der Polyvalente Mittelfeldspieler kommt Leihweise für 1 Jahr zum Servette FC.
Er ist ein „Eigengewächs“ der ASSSE (Saint Etienne) – Souici ist auch Junioren-Nationalspieler. Sein Werdegang:

 

Geboren am 28.02.1998
2013-2015 ASSE U 19
2015-2017 ASSE B
2018-2019 Entente SSG (3. Div in Frankreich)

Foto: Servettefc.ch